Mittwoch, 17. August 2011

[Rezension] Die Frau meines Lebens von Nicolas Barreau

Genre: Liebe,
Verlag: Piper
Seiten: 144
Preis: 12.00 €
















Zum Buch:
Antoine begegnet in einem Café der Frau seines Lebens, die ihm seine Telefonnummer gibt. Als er sie anrufen will, muss er entsetzt feststellen, dass die letzte Ziffer verwischt ist. Nun kommen 10 verschiedene Nummern in Frage - und nur hinter einer verbirgt ich die Frau seines Lebens.

Erster Satz:
Heute bin ich der Frau meines Lebens begegnet.

Meine Meinung:
Schon oft habe ich von Nicolas Barreau gehört und ich bin froh, dass er mir so oft empfohlen wurde. Dieser erste Roman von ihm ist wirklich bezaubernd. Die Handlung an sich ist wirklich süß und mit vielen witzigen Details gespickt, wenn auch nicht wirklich neu. Es ist eben eine typische Liebesgeschichte, die durch ein paar Hindernisse erschwert wird.
Man fiebert mit Antoine bei der Suche nach der Frau mit und bei einigen Telefonaten verzweifelt man genauso wie er. Er ist von Anfang an ein wirklich sympathischer Charakter, wenn auch ein wenig fanatisch im Bezug auf die Fremde.
An sich ist es ein wirklich schöner Roman, der mit seiner Leichtigkeit über die Suche nach einer Frau verzaubert.

Fazit: Ein schöner Roman, der einem ein paar Stunden die Zeit vertreibt und ein wunderbares Gefühl von Leichtigkeit hinterlässt.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...